»Zieh deine Schuhe aus« - nachhaltiger Umgang mit MutterBoden

Bad Boll, 25. Oktober 2018 - 28. Oktober 2018

»Zieh deine Schuhe aus« - nachhaltiger Umgang mit MutterBoden

Einladung zur Tagung zum Konziliaren Prozess (Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung)

Vor kurzem hat das Bundesverfassungsgericht entschieden: Die Bemessung der Grundsteuer ist verfassungswidrig. Der Gesetzgeber muss bis Ende 2019 eine Neuregelung schaffen. Was das für den Grundeigentümer bzw. Mieter bedeutet, wird sich noch zeigen.

Aber welche Kriterien liegen eigentlich der Bewertung eines Grundstückes zu Grunde? Oder grundsätzlicher gefragt: Kann ein Mensch, ein Unternehmen, eigentlich Grund und Boden besitzen? Gehört die Erde nicht Gott allein und wir Menschen dürfen sie (nur) bebauen und bewahren?

Bieten sich hier ganz aktuell mögliche politische Reformansätze im Umgang mit Bodenbesitz an, die im Rahmen biblisch-theologischer Traditionen Neues zulassen?

»Nachhaltigkeit« wurde auf der letztjährigen Tagung als das Thema für 2018 und 2019 festgelegt und im Vorbereitungskreis wurde dafür ein Motto formuliert:

»Zieh deine Schuhe aus« - nachhaltiger Umgang mit MutterBoden

Jede und jeder von uns hat eine Heimstätte, sei es als Mieter, Erbpächterin oder Eigentümer. Was macht das mit uns? Auch die Brüder-Unität ist Großgrundbesitzerin und verkauft Land, jedenfalls auf Erbpacht. Wie können wir als weltweite Kirche mit diesem Thema umgehen? Für die Tagung konnten wir Frau Dr. A. Schreiber-Martens, eine versierte Bodenwert-Steuerexpertin, gewinnen. Auch werden wir uns mit dem Thema Perma-Kultur beschäftigen.

Anmeldung
Marianne Becker
Telefon +49(0)7164 3210
E-Mail: konziliarerprozess(at)ebu.de

Anmeldeschluss 1. September 2018

Kosten 111,00 Euro (Einzelzimmer im Hotel dementsprechend teurer) 

Überweisung
Kontoinhaber: Evangelische Brüder-Unität
IBAN DE04 3506 0190 1560 1000 15 
bei der Bank für Kirche und Diakonie eG
BIC GENODED1DKD
Verwendungszweck: KP_2018, Vorname und Nachname, Gemeinde, E-Mail

Sobald der Teilnehmerbeitrag auf dem Konto eingegangen ist, erfolgen Empfangsbestätigung und Bestätigungsschreiben für die Tagung.

Die Tagung wird mit Mitteln von Brot für die Welt gefördert und 2018 werden ausnahmsweise nur Teilnehmende aus Deutschland und der Schweiz anwesend sein. 2019 in Hamburg werden wir wieder komplett europäisch-festländisch tagen. In großer Vorfreude und der Hoffnung auf inhaltsreiche und erfüllte gemeinsame Tage grüße ich herzlich im Namen von Benigna Carstens, Hendrikje Brückner, Reinhild Lüder-Scholvin und Dominik Tröster

Matthias Stöckermann