Herzlich willkommen

Wir sind eine evangelische Kirche mit weltweiter Ausstrahlung. In mehr als 40 Ländern auf fünf Kontinenten sind wir vertreten. Als Brüder-Unität sind wir auch unter den Namen Herrnhuter Brüdergemeine oder Evangelische Brüdergemeine bekannt.

Wir sind eine ökumenisch offene Kirche. Unseren christlichen Glauben leben wir in vielen Bereichen: Gemeinden, Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Altenheimen und Wirtschaftsunternehmen – und das in weltweiter Gemeinschaft.

Auch wenn Sie uns noch nicht kennen, haben Sie vielleicht schon von den Losungen oder von den Herrnhuter Sternen gehört. Beides hat seinen Ursprung in unserer Kirche.

Der Impuls in Herrnhut vor nun fast 300 Jahren hat sich ausgebreitet und er setzt sich noch heute fort. 2200 Gemeinden in über 40 Ländern dieser Erde erzählen eine Geschichte von Verbundenheit, aber auch von Weiterentwicklung. Längst liegen die Mitgliederschwerpunkte der Brüdergemeine, engl. »Moravian Church«, span. »Iglesia Morava«, auf der südlichen Halbkugel und in Mittelamerika.

Alle sieben Jahre kommen Delegierte aus allen Enden der Welt zur Unitätssynode zusammen, zuletzt im Sommer 2016 auf Jamaika. Die dort gefassten Beschlüsse und eingeschlagenen Richtungen werden auch die Europäisch-Festländische Provinz verändern. Hier mehr über die Herrnhuter in der Welt.

Erklärung gegen Rechtspopulismus

»Angesichts vieler aktuell drängender Fragen« hat die Synode der Evangelischen Brüder-Unität auf ihrer Tagung im Mai 2018 die Direktion (Kirchenleitung) beauftragt, »die Gemeinden zu unterstützen, auf geeignete Weise über diese Themen miteinander ins Gespräch zu treten und zu Antworten zu kommen, die dem Glauben an Jesus Christus entsprechen« (Beschlüsse und Erklärungen 12/18). Ausdrücklich genannt wurde das Thema Populismus. Im Dezember 2018 hat die Direktion die »Erklärung gegen Rechtspopulismus« veröffentlicht. Sie ist eine politisch-theologische Standortbestimmung, durch die die Gemeinden und Einrichtungen angeregt werden sollen, über die angesprochenen Fragen ins Gespräch zu kommen.

Meine Kirche – Mein Beitrag