Mittwoch, 22. April 2020

In Herrnhut wurden die Losungen des Jahrgangs 2023 gezogen

Jedes Jahr um diese Zeit werden bei der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine die Losungen gezogen, so auch am 22. April 2020.

Das Losungsziehen dieses Jahr war durch die geltenden Kontaktbeschränkungen nur teilweise betroffen. Normalerweise beginnt der Tag mit einer Andacht mit Beteiligten, Mitarbeitenden der Unitätsverwaltung und Gästen im Sitzungssaal des Vogtshofes. Diese fand nun nur im kleinsten Kreis und mit den nötigen Abständen statt.

Jedes Jahr tagt zum Termin des Losungsziehens die Direktion (Kirchenleitung) der Brüder-Unität in Herrnhut und trifft sich anschließend mit Vertretern des Friedrich-Reinhardt-Verlages Lörrach/Basel. Beide zusammen sind Herausgeber der Losungen. Diese Treffen konnten dieses Jahr nur als Video-Konferenzen abgehalten werden. In den Beratungen mit dem Friedrich-Reinhardt-Verlag ging es ganz aktuell auch um die Erfahrungen mit den Losungen in Krisenzeiten.

Einen kurzen Video-Clip vom Losungsziehen finden Sie auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/moravians.herrnhuter/

 

Ergänzende Information:

Die Losungen gibt es seit 1731 ununterbrochen. Es handelt sich um jeweils einen Spruch aus dem Alten Testament für jeden Tag des Jahres. Der Vorlauf von zweieinhalb Jahren ist durch die anschließenden editorischen Arbeiten und die Verbreitung in rund 60 Sprachen in der ganzen Welt bedingt. Nach dem Ziehen des Jahrgangs werden durch den Losungsredakteur, einen Pfarrer der Brüdergemeine, aus dem Neuen Testament passende »Lehrtexte« und Gebete oder Liedverse (als so genannte Dritttexte) ausgewählt. Die Losungen werden in Deutschland mit einer Auflage von 556.000 Expl. in 10 verschiedenen Ausgaben gedruckt und auch in zunehmendem Maße durch eine App, einen Newsletter und weitere digitale Anwendungen verbreitet. Sie sind damit das am meisten verbreitete Andachtsbuch. Die Losungen werden von Christen aller Konfessionen und Frömmigkeitsrichtungen geschätzt. Für junge Menschen gibt es eine extra Ausgabe »Losungen für junge Leute« mit einer eigenen Redakteurin, anderen Dritttexten und in moderner Gestaltung.