Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Herrnhuter Bote aktuell

Nachrichten aus der Herrnhuter Brüdergemeine

Ausgabe 93 vom 30. September 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem Herbst freuen sich viele von uns wieder auf mehr Zeit zum Lesen. Trotzdem gibt es noch genug Anlass, interessante Veranstaltungen zu besuchen und die erste Einladung reicht schon über den Jahreswechsel. Erfahren Sie in diesem Herrnhuter Boten aktuell aber auch von wichtigen neuesten Ereignissen oder schönen Fortschritten.     

Herzlich grüßt aus Herrnhut Ihr Erdmann Carstens

Inhalt

Konziliarer Prozess: Konferenz der Brüdergemeine

UNESCO-Welterbe: Unterzeichnung in Bethlehem/USA

Kirchensaal Herrnhut: Förderung

Neu aufgelegt: Hochzeit in Tibet

Anmeldung zur Schwesternwerkstatt

Rüstzeitheim »Sonnenschein«

Angebot: Tagesaktuelle Kurzimpulse zu den Losungen

Konferenz der Brüdergemeine zum Konziliaren Prozess


Vom 29.-31.Oktober 2021 findet in Bonn die diesjährige Konferenz im Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden Und Bewahrung der Schöpfung statt. Unter dem Titel »Brüdergemeine for future« stehen zwei spannende Vorträge im Zentrum:

Am Freitag, 29.10., 19:30 Uhr, spricht Prof. Dr. Joerg Rieger (Vanderbilt University, Nashville/Tennessee) Von einer Theologie der Macht zu einer Theologie, die zum Handeln ermächtigt.

Am Samstag, 30.10., 10:00 Uhr nimmt Pfr. i.R. Christoph Reichel den Ball auf mit dem Impuls Zukunftsfähige Theologie der Brüdergemeine. Wie tragfähig ist unsere Glaubenstradition im 21. Jahrhundert?

In Workshops wird es u.a. um Anträge an die Synode der Brüder-Unität in 2022, um die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen 2022, um Erziehung zur Nachhaltigkeit und um die Forderungen der Jugend an die ältere Generation gehen. Die Konferenz kann fast vollständig auch online mitverfolgt werden. Herzliche Einladung, an der ganzen Tagung oder einzelnen Teilen online teilzunehmen!

Ihr Interesse melden Sie bitte an benigna.carstens(at)ebu.de, dann bekommen Sie einen Link zugesendet. Das Programm findet sich hier.

Unterschrift in Bethlehem/USA für Welterbebewerbung


Vom 13. bis 16. September weilte eine Delegation aus Herrnhut in Bethlehem/USA, um dort feierlich ein Dokument zu unterzeichnen, das die gemeinsame Bewerbung der Brüdergemeinorte Bethlehem/Pennsylvania, Gracehill/Nordirland und Herrnhut um den Titel als Weltkulturerbe vereinbart. Sie stehen – nach Christiansfeld/Dänemark, das den Titel schon seit 2015 trägt – beispielhaft für die »herrnhuter« Siedlungen in vielen Ländern auf mehreren Kontinenten.

Der nun mindestens zweieinhalb Jahre dauernde Prozess bis zur Entscheidung durch eine UNESCO-Jury geschieht in Herrnhut unter Federführung des Bürgermeisteramtes mit Unterstützung durch den Freistaat Sachsen. Die Brüdergemeine Herrnhut, das Zinzendorfschloss Berthelsdorf und die Brüder-Unität sind aktiv beteiligt.

Hier eine Beschreibung des Projekts aus der amerikanischen Brüdergemeine mit einigen Bildern vom historischen Bethlehem (in Englisch). Zur offiziellen Verlautbarung aus der sächsischen Staatskanzlei (zur Bewerbung Herrnhuts direkt im vorvorletzten Absatz).

Förderung für den Herrnhuter Kirchensaal


Am 22. September waren Friedrich-Wilhelm von Rauch, Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, und Petra Hascha, Geschäftsführerin der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien in Herrnhut, um die großen Fortschritte bei der Innensanierung des Kirchensaales zu besichtigen. Ohne die Unterstützung durch diese beiden Stiftungen wäre ein bedeutender Teil des Großprojekts nicht möglich gewesen: der Wiedereinbau der historischen Schwesternempore mit den beiden Logen. Vorsteherin Andrea Kretschmar und Pfarrer Peter Vogt erläuterten den Gästen, dass diese Empore im Ostteil des Saales nach dem Brand 1945 aus Kostengründen zunächst nicht wiedererrichtet werden konnte. Die Brüdergemeine Herrnhut ist froh und dankbar, dass ihr Saal mit der Unterstützung jetzt wieder ein vollkommenes Raumerlebnis bietet.

Der 1756/57 errichtete Saal ist das Kirchengebäude der Brüdergemeine Herrnhut. Er dient heute zugleich als Versammlungsraum und Aula für die Evangelischen Zinzendorfschulen Herrnhut und die Johann-Amos-Comenius-Förderschule der Herrnhuter Diakonie. Er ist Vorbild für Kirchen der Brüdergemeine weltweit, von Labrador bis Südafrika.

Hier der vollständige Pressetext mit mehr Fakten.

»Wie das Leben so läuft – Lebensgeschichten miteinander teilen«


Einladung zur Schwesternwerkstatt

Bis 1. Dezember anmelden zur 22. Schwesternwerkstatt
28. – 30. Januar 2022 in Neudietendorf!

Das Thema wollen wir auf verschiedene Weise entfalten:

• Theologischer Impuls • Erzähl-Café • Schreibwerkstatt Lebenslauf • Interview: Erzähl mir von dir • Lebensweg kreativ gestalten • Lebensläufe als Zeitzeugnisse

Außerdem wird eine neue Schwesternvertretung gewählt.

Alle Einzelheiten, Unterkunft, Kosten und Anmeldeformular auf dem ausführlichen Faltblatt hier zum Download (pdf; 500KB) 

Kontakt für Rückfragen:
E-Mail: Schwesternwerkstatt2021(at)gmx.de

Hochzeit in Tibet


Lange Zeit war der Bestseller »Hochzeit in Tibet« von Ruth Schiel vergriffen, jetzt hat der CLV-Verlag das Buch neu herausgebracht. Die Geschichte handelt von der jungen Lehrerin Maria Elisabeth Hartmann, die vor über 150 Jahren von der Brüdergemeine als Ehefrau für den Missionar Wilhelm Heyde auserwählt wurde. Mit einer anderen Missionarsbraut reiste die 22-Jährige nach Tibet hoch im westlichen Himalaya, wo der ihr noch unbekannte zukünftige Gatte eigentlich auf eine andere wartete … Leser und Leserinnen werden auf berührend authentische Weise in die Welt der Mission und des damals noch weitgehend unbekannten Tibets mitgenommen.

Maria Heyde, deren Namen auch das Altenpflegeheim der Herrnhuter Diakonie in Gnadau trägt, ist bekannt dafür, dass sie fast ihr ganzes Leben lückenlos in Tagebüchern festhielt, nach denen eine ihrer Enkelinnen 1961 eben jenes Buch verfasste.

Das Buch ist, angereichert mit Landkarten, Begriffserklärungen und einigen Fotografien aus dem Unitätsarchiv, auch in der Comenius-Buchhandlung zu bekommen: CobuShop.    

Rüstzeitheim »Sonnenschein« bereit für Gäste



Im Frühjahr 2021 haben in der Brüdergemeine Ebersdorf (Thüringer Wald) Eva und Matthias Weller die Hausleitung des Rüstzeitheims »Sonnenschein« übernommen. Nach abgeschlossenen Verschönerungsarbeiten wünschen sich die jungen Herbergseltern nun, dass zahlreich Gäste kommen.

Auch mit einem Besuch des Außenstandortes der BUGA (noch bis 10. Oktober) lässt sich der Aufenthalt im »Sonnenschein« ideal verbinden.

Das Haus verfügt über schöne, helle Zimmer (38 Betten) mit Blick auf den Garten, mehrere gemütliche Aufenthaltsräume und eine modern ausgestattete Freizeitküche. Die idyllische Umgebung lädt zum Wandern und seelischen Auftanken ein. Auch die neugestalteten Ferienwohnungen bieten sich an.

Weitere Informationen und Bilder hier.

Telefon +49 (0) 36651-87142, E-Mail rzs(at)bruedergemeine.net

»Bethlehem«


Die »virtuelle Bethlehemskapelle« bringt täglich einen aktuellen Kurzimpuls zur Losung der Herrnhuter Brüdergemeine. Seit November 2020 steht der Versand auf professionellen Füßen. Die mittlerweile fast 1700 Abonnenten und alle künftigen Neugierigen werden es zu schätzen wissen. Über das Dialogfeld auf der Startseite von www.losungen.de kann man sich bequem für den Newsletter anmelden.

In der realen Bethlehems-Kapelle in Prag hielt vor über 600 Jahren Jan Hus mit großer öffentlicher Resonanz seine Predigten in der Sprache des Volkes. Seine Ermordung auf dem Scheiterhaufen löste die Böhmische Reformation aus, aus der die alte Unität der Brüder und nach ihr auch die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine hervorging. Sie gibt seit 1731 die Losungen heraus.

Die Losungen auf Facebook

Wer die Losungen liebt und gerne auf Facebook unterwegs ist, kann die täglichen Verse aus dem Alten und dem Neuen Testament auch hier finden: facebook/Losung des Tages


In eigener Sache

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann sagen Sie es bitte weiter. Sie können den Newsletter gleich an Freunde und Bekannte weiterleiten und zum Abonnieren einladen.

Gefällt Ihnen unser Newsletter nicht? Haben Sie Änderungswünsche und Anregungen? Dann schreiben Sie uns.

Impressum
Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Zittauer Straße 20 · 02747 Herrnhut · Deutschland
Telefon: +49 (0) 35873 487-0 · E-Mail: presse@ebu.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV ist Erdmann Carstens.

Alle durch die Nutzung des Newsletters anfallenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Verkauf von E-Mail-Adressen findet nicht statt.
Sollte Ihr E-Mail-Programm ihn nicht korrekt darstellen, können Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser anzeigen.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich beim Newsletter-Service auf unserer Website www.herrnhuter.de mit %PERS_EMAIL% am %PERS_DATE% %PERS_TIME% angemeldet haben.

Wenn Sie den "Herrnhuter Bote aktuell"-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.

Mit Ihren Anfragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an presse@ebu.de.