Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Herrnhuter Bote aktuell

Nachrichten aus der Herrnhuter Brüdergemeine

Ausgabe 88 vom 26. April 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Herrnhuter Bote aktuell kommt heute etwas eilig, denn der erste Termin, der Sie interessieren könnte, ist schon übermorgen, Mittwoch ab 18 Uhr. Er steht darum gleich am Anfang. Was uns sonst noch bewegt und was wir gerne mit Ihnen teilen, folgt danach und birgt auch noch allerlei Potential zu verschiedener Teilnahme.

Bleiben Sie behütet und gesund!

Ihr Erdmann Carstens

Zum Thema »Mission und Sklaverei«

"Sklaventransport", Archiv der Basler Mission, QQ-30.006.0048.

Einem brisanten, bisher nur ansatzweise aufgearbeiteten Thema widmet sich »Mission 21«, Basel, die schweizerische Partnerorganisation der Herrnhuter Missionshilfe am 28. April und 27. Mai 2021 mit zwei Online-Veranstaltungen, jeweils mit Diskussion. Mehr hier und hier mit Links zur Registrierung. Am 28. April referiert Dr. Jan Hüsgen über »Inseln der Menschlichkeit? Mission und Sklaverei am Beispiel der Herrnhuter Brüdergemeine«. Anschließend folgt ein Kurzreferat von Andrea Rhyn über »Gegen das christliche Moralgesetz: Mission und Sklaverei am Beispiel der Basler Mission«.

Im Mai referiert Dr. Emily Conroy-Krutz über »Christlicher Imperialismus in der amerikanischen Kolonisation Liberias«.

Dr. Jan Hüsgen ist Autor eines wichtigen, schon 2016 erschienenen Buches: »Mission und Sklaverei. Die Herrnhuter Brüdergemeine und die Sklavenemanzipation in Britisch- und Dänisch-Westindien«. Darin äußert er sich detailliert zum Sklavenbesitz der Brüdergemeine und zu deren Umgang mit versklavten Menschen. Zu einer Rezension seines Buches hier.

Fürbitte für Gemeinden in Indien

Gründonnerstags-Gottesdienst der Brüdergemeine in Leh/Nord-Indien

Joachim Kreusel, Bischof der Brüder-Unität in London, hat Fürbitt-Informationen von Thsespal Kundan, Pfarrer und Leiter des Moravian Institute in Leh (Ladakh; Nord-Indien) weitergegeben. In der Gemeinde Leh sind drei Geschwister im Krankenhaus behandelt worden. Es geht ihnen etwas besser. Das Moravian Institute in Rajpur (Bundesstaat Uttarakhand) ist geschlossen und gibt seit Donnerstag nur noch digitalen Unterricht. Auch dort sind einige Mitarbeiter erkrankt. In der Moravian Fellowship in Neu Delhi sind der Prediger und einige Mitglieder positiv getestet. Bruder Kundan sieht die Ursache des Ausbruchs u.a. in dem Hindu-Fest, an dem Millionen Menschen teilgenommen haben und in Wahlaktivitäten in fünf Bundesstaaten. Die Region Dehradun ist für zwei Tage im Lockdown. Die Bilder und Berichte aus Indien seien besorgniserregend. – Südasien, Nordindien und Nepal sind ein Missionsgebiet der Brüder-Unität, das durch die Britische Provinz begleitet wird.

Br. Peter Vollprecht heimgegangen

Dr. Peter Vollprecht; © Zinzendorfschulen Königsfeld

Kurz vor Vollendung seines 85. Lebensjahres ist im Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen Br. Peter Vollprecht verstorben. Er war lange Jahre Schulleiter der Zinzendorfschulen, zunächst in Tossens an der Nordsee, dann ab 1981 in Königsfeld. Nach seiner Pensionierung war der leidenschaftliche Pädagoge und geschätzte Leiter noch rund 15 Jahre im Kuratorium der Schulstiftung der Brüder-Unität tätig, wo seine Erfahrung und Kompetenz den Zinzendorfschulen in Herrnhut zugute kamen.

Peter Vollprecht hat außerdem als langjähriges Mitglied der Synode der Europäisch-Festländischen Unitäts-Provinz, von 1985 bis 2002 auch im Synodalvorstand, zumeist als Vorsitzender, ein Stück jüngster Geschichte unserer Kirche mitgeschrieben.

Nachruf der Zinzendorfschulen Königsfeld

Webinar zum Gesangbuch der Brüdergemeine


Die Herrnhuter Brüdergemeine in Nordrhein-Westfalen lädt ein zu einem Webinar zum Gesangbuch der Brüdergemeine. Referentin Benigna Brodersen (Erfurt) wird in den Aufbau und die Konzeption des Gesangbuches einführen und einige bekannte und unbekannte Lieder vorstellen. 

Das Webinar findet am Freitag, 28. Mai, mittels der Plattform »BigBlueButton« statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich bis 24. Mai (Pfingstmontag) bei Pfr. Christian Herrmann ch.herrmann(at)ebu.de melden. Anschließend wird der Link verschickt. Es empfiehlt sich, ein Gesangbuch zur Hand zu haben.

Herrnhuter Brüdergemeine in Nordrhein-Westfalen

Einladung zum Schwesternseminar 2021


Unter dem Thema »Den göttlichen Funken schüren – Wege der Mystik entdecken« findet vom 16. bis 18. Juli 2021 auf dem Herrnhaag bei Büdingen (Oberhessen) das diesjährige Schwesternseminar statt. In Workshops, am Lagerfeuer und in einem Gottesdienst mit »mystischen Elementen« unternehmen die Teilnehmerinnen eine Zeitreise in die Mystik.

Aufgrund der Corona-Hygiene-Maßnahmen gibt es nur 21 Plätze, daher empfiehlt sich eine rasche Anmeldung bis spätestens 16. Juni.

Kontakt, Kosten und alles Weitere hier.

Neue Folge im »Lammgeplauder«


Das Redaktionsteam des Jugend-Podcasts »Lammgeplauder« hat seit unserem letzten Hinweis im Januar schon zwei neue Folgen produziert. In der jüngsten, der »Werkstattfolge« erzählen Friedrich und Leonhard, was auf einer Werkstatt (überregionales Treffen von Aktiven in der Jugendarbeit der Brüdergemeine) alles passiert und wer das alles organisiert. Außerdem erfahren wir, worum es in der Frühjahrswerkstatt (26. – 28.02) ging und was diese Werkstatt so besonders gemacht hat.

Natürlich waren auch wieder Interviewpartner im Tonstudio. Ivonne erklärt, was die Herausforderungen bei der Planung einer Werkstatt sind und Klara erzählt, was das sogenannte PT macht und was eine gelungene Werkstatt auszeichnet.

Schon am 10. März erschien eine »Grüne Folge«.

Alle Wege zum Podcast findet man unter www.lammgeplauder.de. Feedback und Themenvorschläge sind jederzeit willkommen unter: redaktion(at)lammgeplauder.de

Ebersdorf in der Bundesgartenschau


Vom 23. April bis 10. Oktober findet die Bundesgartenschau BUGA in Erfurt und an 25 Außenstandorten statt. Einer davon ist Ebersdorf mit seinem Schlosspark, der Herrnhuter Siedlung und dem Gottesacker. Alle Ebersdorfer Termine, einzelne Veranstaltungen, aber auch die regelmäßigen Angebote der Brüdergemeine Ebersdorf und der ev. Kirchgemeinde sind gut übersichtlich im Internet zu finden, dazu auch ein Animationsfilm zur kurzen Vorstellung der Brüdergemeine. Ausführliche Erklärungen der Herrnhuter Kolonie und ihrer Gebäude enthält die Homepage der Brüdergemeine.

20 Jahre Albert-Schweitzer-Haus


Dieses Frühjahr jährt sich das Bestehen des Albert-Schweitzer-Hauses als Museum und Begegnungsstätte in Königsfeld zum 20. Mal. In der ersten Maihälfte sollen dazu hoffentlich einige Veranstaltungen möglich sein. Die Zinzendorfschulen gehören zu den Trägern des Albert-Schweitzer-Hauses. Mit einer wöchentlich erscheinenden Textreihe formulieren verschiedene Personen Gedanken über Albert Schweitzer und wollen damit dem Ehrenbürger Königsfelds Erinnerung und Aufmerksamkeit verleihen. Mehr Info auf der Webseite des Albert-Schweitzer-Hauses.

Brüdergemeine im Mitteldeutschen Rundfunk


Vom 9. bis 15. Mai hält Br. Friedemann Hasting, Pfarrer (Gemeinhelfer) der Brüdergemeine in Gnadau, Morgenandachten im Rundfunk. Die Sendung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) Radio Sachsen-Anhalt heißt »an(ge)dacht – Wort zum Tag« und wird Montag bis Freitag 5.50 Uhr / 9.50 Uhr, Samstag und Sonntag um 8.50 Uhr (MESZ) ausgestrahlt. Das Programm kann in Sachsen-Anhalt auf der Frequenz 94,6 gehört werden, darüber hinaus weltweit im Livestream.

Die acht Brüdergemeinen im Sendegebiet des MDR – das sind die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – sind regelmäßig mit Andachten (von vier Sprechern), einem Radiogottesdienst und alle sieben oder acht Jahre mit einem Fernsehgottesdienst an den freikirchlichen Angeboten des MDR beteiligt. Ein Newsletter des MDR informiert regelmäßig über diesen besonderen Service.

Zinzendorfschulen Königsfeld sind jetzt Fairtrade-School


Fünf Jahre nach Gründung des Eine-Welt-Kiosks im Haus »Katharina von Gersdorf«, wo sich Aula, Lehrerzimmer und Klassenräume der Oberstufen befinden, hat »TransFair – Verein zur Förderung des fairen Handels in der Einen Welt« die Zinzendorfschulen nun offiziell als Fair-Trade-Schule ausgezeichnet. Viele der Aktionen, die den Zinzendorfschulen zu dieser Auszeichnung verholfen haben, sind aus den beiden beruflichen Gymnasien heraus entstanden. Ein extra für für die Bewerbung gegründetes Team hat seit etwa anderthalb Jahren die zahlreichen laufenden Aktionen im Schulwerk gebündelt und erweitert. Zu den selbst gewählten Aufgaben des Teams gehört unter anderem, den Eine-Welt-Laden dauerhaft zu etablieren und attraktiver zu gestalten, beim Schulfest fair gehandelten Kaffee zu verkaufen und im Internat die einzeln verpackte Nuss-Nougat-Creme durch ein Gepa-Produkt im Glas zu ersetzen. Mehr dazu hier.

Die Zinzendorfschulen in Königsfeld mit einer mehr als 200-jährigen Geschichte sind eine der größten Privatschulen mit Internat in Baden-Württemberg.

2000 Ausgaben alt und doch täglich frisch

Das Team der »Virtuellen Bethlehemskapelle« - seit 6 Jahren jeden Tag frische Gedanken zwischen Losung und Alltag

»Die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Prüft, was dem Herrn wohlgefällig ist, und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf.« Diesen Lehrtext am 16. April kann man als einen hohen Maßstab für die Verkündigung verstehen. Dass es aber auch Spaß macht, hier und da Licht ins Dunkel zu bringen oder einfach ein bisschen von Gottes Güte weiterzugeben, lässt sich daran erkennen, dass an diesem Tag Ausgabe Nr. 2000 der »Virtuellen Bethlehemskapelle«, der täglich aktuellen Kurzimpulse zu den Losungen erschienen ist! Seit gut sechs Jahren schreiben über 20 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, den Niederlanden und Surinam allabendlich in ganz kurzen Worten auf, was ihnen beim Zwiegespräch zwischen den Abendnachrichten und der Losung für den nächsten Tag aufgefallen ist.

Die Idee zu dem Projekt entstand zum Hus-Gedenkjahr 2015. In der realen Bethlehems-Kapelle – mit dem typischen Doppeldach – in Prag hielt vor über 600 Jahren Jan Hus mit großer öffentlicher Resonanz seine Predigten in der Sprache des Volkes. Seine Ermordung auf dem Scheiterhaufen löste die Böhmische Reformation aus, aus der über die alte Unität der Brüder (Unitas Fratrum) auch die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine hervorging. Sie gibt seit 1731 die Losungen heraus.

Anmeldung für »Bethlehem« direkt auf der Startseite von www.losungen.de


Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Täglich ein oder zwei kurze Geschichten, Bilder, Eindrücke, nützliche Links, Veranstaltungshinweise, Austausch – unsere ganze Vielfalt zeigen wir Ihnen auf unserer Facebook-Seite »Herrnhuter – Evangelische Brüder Unität – Moravians«. Besuchen Sie uns – und wenn es Ihnen gefällt, teilen Sie uns gerne weiter! Die Gemeinde wächst.

Nachrichten aus der weltweiten Brüder-Unität


Die Europäisch-Festländische Brüder-Unität ist vielfach international verbunden. Sie ist eine von 29 Provinzen der weltweiten Brüder-Unität / Moravian Church. Aktuelles über das Leben unserer Schwestern und Brüder auf fünf Kontinenten und über gemeinsame Projekte finden Sie immer auch auf www.herrnhuter-missionshilfe.de/service und im Newsletter der Herrnhuter Missionshilfe.

In eigener Sache

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann sagen Sie es bitte weiter. Sie können den Newsletter gleich an Freunde und Bekannte weiterleiten und zum Abonnieren einladen.

Gefällt Ihnen unser Newsletter nicht? Haben Sie Änderungswünsche und Anregungen? Dann schreiben Sie uns.

Impressum
Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Zittauer Straße 20 · 02747 Herrnhut · Deutschland
Telefon: +49 (0) 35873 487-0 · E-Mail: presse@ebu.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV ist Erdmann Carstens.

Alle durch die Nutzung des Newsletters anfallenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Verkauf von E-Mail-Adressen findet nicht statt.
Sollte Ihr E-Mail-Programm ihn nicht korrekt darstellen, können Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser anzeigen.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich beim Newsletter-Service auf unserer Website www.herrnhuter.de mit %PERS_EMAIL% am %PERS_DATE% %PERS_TIME% angemeldet haben.

Wenn Sie den "Herrnhuter Bote aktuell"-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.

Mit Ihren Anfragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an presse@ebu.de.