Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Herrnhuter Bote aktuell

Nachrichten aus der Herrnhuter Brüdergemeine

Ausgabe 87 vom 31. März 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

kurz vor Ostern grüßt Sie der Herrnhuter Bote aktuell als erstes mit der Osterbotschaft – hier in Gestalt eines Chorals. Normalerweise erklingt er am Ostermorgen im brüderischen Kirchensaal, bevor die Gemeinde ins Freie, zum Gottesacker zieht. Auch sonst ist unser neuester Newsletter überall von der Zuversicht getragen, dass wieder vieles möglich sein wird. Dass wir ins Leben ziehen, ins Freie, ans Licht.

Frohe und gesegnete Ostern!

Ihr Erdmann Carstens

»Christ ist erstanden«


Weil Gottesdienste zu Ostern, dem höchsten Fest der Christen, wieder nicht in der gewohnten Weise stattfinden können, haben sich Mitglieder des Bläserchores der Brüdergemeine Dresden kurzerhand digital zusammengeschlossen und den alten Osterchoral »Christ ist erstanden« eingespielt. Üblicherweise führen die Bläserchöre am Ostermorgen die Gemeinden vom Kirchensaal auf den Gottesacker. In Dresden hält die Gemeinde ihre Osterliturgie in normalen Zeiten auf dem Inneren Neustädter Friedhof und feiert dann mit einem Osterfrühstück in der Oschatzer Straße weiter.

Der Link mit dem Choral ist am Ostersonntag ab 5 Uhr aktiv.

Brüdergemeine in der Karwoche und zu Ostern

Singstunden, Gottesdienste und liturgische Versammlungen, die Sie online – als Live-Stream, YouTube-Video oder Video-Chat – miterleben können, sind auf der Startseite von www.herrnhuter.de aufgelistet und werden dort fortwährend aktualisiert.

Herzliche Einladung!


Zinzendorfschulen Königsfeld setzen auf Luftfilter und Schnelltests



Neben den Abschlussklassen und den Schülerinnen und Schülern, die im kommenden Jahr an den beruflichen Gymnasien ihr Abitur ablegen, dürfen die Zinzendorfschulen in dem Schwarzwald-Ort seit Mitte März auch wieder die fünften und sechsten Klassen unterrichten. Um den Präsenzunterricht zusätzlich zu Abstands-, Masken- und Hygieneregeln so sicher wie möglich zu gestalten, wurden 26 Luftreinigungsgeräte eingebaut. Außerdem werden Schnelltests für alle Mitarbeitenden und Schülerinnen und Schüler angeboten.

In den ersten drei Märzwochen haben sich jeweils 40 bis 60 Mitarbeitende und 60 bis 80 Schülerinnen und Schüler testen lassen. Bis zum 22. März gab es nur negative Ergebnisse. Die Luftreinigungsgeräte im Wert von rund 23.000 Euro wurden aus dem Zuschussprogramm des Landes angeschafft. »Sie arbeiten mit einer UV-Lampe, die sämtliche Viren und Bakterien, die in der Luft herumschwirren, innerhalb von Millisekunden abtöten«, erklärt Verwaltungsleiter Tobias Banholzer. Die Zinzendorfschulen haben sich für diese Technologie entschieden, weil hierdurch keine Filter in Schutzkleidung gewechselt und im Sondermüll entsorgt werden müssen.

Mit allerhand Ideen ins »Grüne Jahr 2021«


Im Februar führte der »AK Nachhaltigkeit« online ein gemeinsames Wochenende durch. Mit der Veranstaltung sind ca. 20 junge Leute thematisch in das von der Jugend ausgerufene Aktionsjahr »Grünes Jahr 2021« eingestiegen. Sie näherten sich dem Thema aus theologischer und naturwissenschaftlicher Sicht. Mit einer angeschlossenen Ideenwerkstatt und einem Diskussionstraining wollten sie nah an ihrem Alltag und am Kontext der Brüdergemeine bleiben. So konnten alle vier Referierenden aus der Brüdergemeine gewonnen werden.

Das Wochenende war im Rückblick eine tolle Gelegenheit, Anregungen und konkrete Handlungsansätze für den eigenen Alltag mitzunehmen und kritisch ins Gespräch zu kommen. Mit einer virtuellen Pinnwand wurden z.B. Rezepte, Buchtipps oder Infos aus den Vorträgen ausgetauscht und festgehalten. Außerdem bot die Ideenwerkstatt Raum, darüber nachzudenken, wie die Brüdergemeine in Zukunft noch nachhaltiger werden kann. Überlegungen wurden angestellt zur Rolle der EBU als Mitglied bei »Churches for Future« (die Brüdergemeine ist seit 2019 Mitglied in dem ökumenischen Netzwerk), zu einer regelmäßigen Online-Vortragsreihe rund ums Thema Nachhaltigkeit und einer möglichen Aktion der Jugend mit dem Titel »100 Stunden«.

Jahresheft von UNITAS FRATRUM


Soeben ist das aktuelle Jahresheft Nr. 79 von UNITAS FRATRUM, Zeitschrift für Geschichte und Gegenwartsfragen der Brüdergemeine, erschienen.

Auf 344 Seiten sind 12 Aufsätze (Inhalt hier ansehen) versammelt. Von ganz aktuellem Interesse dürfte z.B. sein, wie die Brüder-Unität schon im Jahrhundert ihrer Entstehung mit einer Epidemie zu kämpfen hatte (Seiten 43-78). Das Buch kostet 15,00 EUR zzgl. Versand und ist über die Schriftführerin des Vereins, M. E. Winter, zu beziehen unter: m.e.winter(at)web.de

ISBN 978-3-931956-60-8

UNITAS FRATRUM

KOMENSKÝ ist Partner von Bett + Bike


Das Gäste- und Tagungshaus KOMENSKÝ der Brüder-Unität in Herrnhut konnte in seinem jüngsten Newsletter berichten, dass es seit Februar zertifizierter Partner von Bett+Bike ist. Der ADFC Sachsen habe das Haus und seinen Radlerservice geprüft und in die Liste der fahrradfreundlichen Gastbetriebe aufgenommen. Nun freuen sich die Herrnhuter auf Radtouristen aus Nah und Fern, die die Reize der Oberlausitz per Rad erkunden wollen oder die Region auf zwei Radfernwegen durchkreuzen: Ganz in der Nähe von Herrnhut, an der Spreequelle am Kottmar (5 km entfernt), beginnt der Spreeradweg nach Berlin. Und im Neißetal (15 km entfernt) führt der Oder-Neiße-Radweg an die Ostsee. Wer ohne eigenes Rad anreist, kann im KOMENSKÝ ein E-Bike ausleihen. Hier zum ganzen Newsletter.

Stellenangebot Herrnhuter Diakonie

Die Herrnhuter Diakonie sucht für ihren Bereich Hilfen für Kinder und Jugendliche in Herrnhut ab sofort:

Heilerziehungspfleger, Erzieher (mit HPZ) (m/w)

befristet bis 31.07.2022, in Teilzeit für 30 Wochenstunden.

Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie hier.
Sie können sich elektronisch oder schriftlich bewerben.

Stiftung Herrnhuter Diakonie
Zittauer Straße 19
02747 Herrnhut

www.herrnhuter-diakonie.de
personal(at)herrnhuter-diakonie.de


Helfer für Herrnhaags schönste Zeit


Jedes Jahr eröffnet der Herrnhaag (bei Büdingen) am 1. Mai mit seinen Freunden und vielen Menschen, die sich für die historischen Gemäuer interessieren, die Saison. Ab dann bis September gibt es jeden ersten und letzten Sonntag das Café. Auch wenn noch nicht abzusehen ist, was dann konkret möglich ist, wollen die Herrnhaager gut vorbereitet sein. Dazu laden sie Helfer und Helferinnen ein, die Zeit und Lust haben, für ein Wochenende oder auch öfter in die Wetterau zu kommen, um mit anzupacken und Leute zu treffen.

Kontakt und mehr Info bei Andrea Prues: andrea.prues(at)herrnhaag.de.

www.herrnhaag.de

Oldiefestival – nicht zum Verzicht geeignet!


In Herrnhaag bei Büdingen (Wetterau/Hessen) findet am Fronleichnams-Wochenende 3. bis 6. Juni 2021 das zweite brüderische Oldiefestival statt.

Es richtet sich an alle in der Lücke zwischen Familienfestival und Seniorenfreizeit, die aber immer noch Lust auf Herrnhaag-Feeling, inhaltlichen und persönlichen Austausch, Mittagsgebet, gemeinsames Musizieren, Wandern und Lagerfeuer haben!

Anmeldung bis 30.  April 2021

Einzelheiten und Kontakt hier.

Neues vom Kirchensaal Herrnhut


Seit Beginn der Woche wird im Kirchensaal der Brüdergemeine Herrnhut das Gerüst abgebaut. Es hat dort ein Jahr lang alle Seiten und die Decke verkleidet, damit Fenster, Wände und Decke mit Dämmung, neuem Putz, Anstrich und moderner Elektroinstallation versehen werden konnten. Jetzt ist auch die neu eingebaute »Schwesternempore« ungehindert sichtbar, die seit dem Kriegsende im Saal fehlte. Das MDR Fernsehen hat den Saal während der Bauarbeiten schon mehrfach besucht und berichtete auch vom Gerüstabbau im Regionalprogramm »Sachsenspiegel«. Der Beitrag ist noch in der Mediathek. Derzeit wird die Heizung eingebaut.

www.kirchensaal-herrnhut.de

Schulleitung in Königsfeld neu zu besetzen



Die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine sucht zum September 2021 oder später eine Pädagogische Gesamtleitung (m/w/d) für die Zinzendorfschulen Königsfeld. Gemeinsam mit dem Verwaltungsleiter tragen Sie die Gesamtverantwortung für das Schulwerk, unterstützt von vier SchulleiterInnen der einzelnen Schularten und einem Internatsleiter.

Die Zinzendorfschulen und ihr Internat sind ein vielfältiges Schulwerk mit über 200-jähriger Tradition. Das Allgemeinbildende Gymnasium (G8, G9), das Berufliche Gymnasium (SG, WG), die Realschule und die beruflichen Schulen besuchen aktuell ca. 950 Schülerinnen und Schüler. Kennzeichnend für die Zinzendorfschulen sind ihre ganzheitliche und auf die Persönlichkeit zentrierte Pädagogik sowie die außergewöhnliche Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Bildungswegen.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.zinzendorfschulen.de



Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Instagram

Täglich ein oder zwei kurze Geschichten, Bilder, Eindrücke, nützliche Links, Veranstaltungshinweise, Austausch – unsere ganze Vielfalt zeigen wir Ihnen auf unserer Facebook-Seite »Herrnhuter – Evangelische Brüder Unität – Moravians« und auf Instagram unter »moravians_herrnhuter_insta«.

Besuchen Sie uns – und wenn es Ihnen gefällt, teilen Sie uns gerne weiter! Die Gemeinde wächst.


Die Graf-Zinzendorf-Stiftung verbindet Menschen unterschiedlicher Prägung in einem gemeinsamen Anliegen: den vielgestaltigen diakonischen, missionarischen und kirchlichen Diensten, die der Brüder-Unität in dem Erbe Zinzendorfs zugefallen sind, eine langfristige Perspektive zu geben. Mitwirken ...

In eigener Sache

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann sagen Sie es bitte weiter. Sie können den Newsletter gleich an Freunde und Bekannte weiterleiten und zum Abonnieren einladen.

Gefällt Ihnen unser Newsletter nicht? Haben Sie Änderungswünsche und Anregungen? Dann schreiben Sie uns.

Impressum
Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Zittauer Straße 20 · 02747 Herrnhut · Deutschland
Telefon: +49 (0) 35873 487-0 · E-Mail: presse@ebu.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 18 Abs. 2 MStV ist Erdmann Carstens.

Alle durch die Nutzung des Newsletters anfallenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Verkauf von E-Mail-Adressen findet nicht statt.
Sollte Ihr E-Mail-Programm ihn nicht korrekt darstellen, können Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser anzeigen.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich beim Newsletter-Service auf unserer Website www.herrnhuter.de mit %PERS_EMAIL% am %PERS_DATE% %PERS_TIME% angemeldet haben.

Wenn Sie den "Herrnhuter Bote aktuell"-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.

Mit Ihren Anfragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an presse@ebu.de.