Synode 2022 wurde hybrid durchgeführt

Vom 5. bis 11. März 2022 fand die Synode der Europäisch-Festländischen Brüder-Unität in einem hybriden (teils präsentischen, teils digitalen) Modus statt. Regulär sollte die Synode nach 2018 (Herrnhut) wieder im Juni 2020 in Neudietendorf zusammenkommen. Diese Tagung wurde erst auf den Herbst 2020, dann auf das Frühjahr 2021 verschoben, bis sich schließlich Synodalvorstand und Direktion entschieden, diese Tagung ganz abzusagen. Das Risiko, dass aus den acht europäischen Staaten pandemiebedingt nicht alle Delegierten würden einreisen können und damit auch die Beschlussfähigkeit der Synode in Frage gestellt sein könnte, war zu hoch.

Damit Kontakt und Gesprächsfaden unter den Synodalen nicht abrissen, wurden jedoch am 6. März 2021 und am 13. November 2021 zwei digitale Synodal-Foren ausgerichtet. Im Ergebnis zeigte sich, dass die Verwaltung und die Synodalen recht gut mit dem neuen Medium umzugehen verstanden und dass man auch thematisch-inhaltlich am Bildschirm die nötige Intensität und Tiefe im Wesentlichen erreichen kann. Der Entscheidung für eine hybride Tagung kam außerdem zugute, dass schon die Tagungen der Synode 2016 und 2018 zunehmend digitalisiert durchgeführt wurden – die Synodalen waren schon geübt im Umgang mit digitalen Unterlagen (anstatt Papier) und den Eigenheiten einer Cloud.

Die Synode

Die Synode der Evangelischen Brüder-Unität ist ihre höchste verfassungsmäßige Vertretung. Sie besteht aus gewählten und amtlichen Abgeordneten, die jeweils für eine sechsjährige Amtsdauer der Synode angehören. Die Synode kommt alle zwei Jahre an wechselnden Orten zu Tagungen zusammen.

Die Synode wählt die Kirchenleitung (Direktion) und überträgt ihr die Leitung, Verwaltung und Vertretung der Brüder-Unität. Die Synode wählt auch die Bischöfe sowie die Delegierten zu den Synoden der weltweiten Brüder-Unität (Unitätssynoden).

Die Synode wählt für jede Tagung einen Vorstand. Ihm gehören aktuell folgende Personen an: Dr. Peter Vogt (Herrnhut), Jacqueline Helstone (Amsterdam) und Johannes Näumann (Potsdam).

Peter Vogt
Peter Vogt
Jacqueline Helstone
Johannes Näumann