Schwestern

Die Frauenarbeit in der Brüdergemeine

Wir verstehen uns als Schwestern der weltweiten Brüder-Unität in Deutschland und suchen die Gemeinschaft miteinander zu einem lebendigen Glauben. In Begegnungen und im Austausch miteinander erfahren wir Stärkung und bekommen für unser Leben als Christinnen neue Impulse. Hier kann der »Rahmen« der Schwesternarbeit nachgelesen werden.

Blitzlichter auf die Schwesterntreffen 2019   2018   2017   2016

Aktueller Schwesternbrief

Die Schwesternvertretung grüßt alle Schwestern mit dem aktuellen Schwesternbrief zum Thema »Grün bewegt«.

Fortsetzung folgt!? Schickt uns gern weiterhin Eure inspirierenden Gedanken, Eure grünen Tipps und weise Worte – als gute Alternative zur Schwesternarbeit in Abstandgebotszeiten.

Schwesternbriefe  11/2019 1/2019   

Schwesternprojekt 2020

Wir unterstützen weiterhin die Arbeit im Dzaleka Refugee Camp in Malawi. Im speziellen das erweiterte Frauenprojekt. Claudia Zeising ist dort seit einigen Monaten tätigt, inzwischen im Auftrag der Brüder-Unität zusammen mit zahlreichen anderen Organisationen. Sie selbst mit dem Schwerpunkt Frauenarbeit und in weiterbildenden und multiplizierenden train the trainer-Programmen. Neben der Arbeit mit und für Frauen ist auch die Gesundheitsarbeit sehr wichtig. In Malawi ist HIV/Aids immer noch ein Tabu-Thema und daher eine große Gefahr für die Familien. 

Wir finanzieren zum Beispiel mit je 10 Euro den Kauf von 5 Küken, mit 65 Euro ermöglichen wir einer Frau ein Computer-Training, mit 150 Euro ermöglichen wir einen Mini-Kredit und mit 500 Euro helfen wir beim Aufbau des Büros für HIV und Frauenarbeit.

Wir freuen uns über kleine, aber auch größere Spenden, die überwiesen werden können auf das Konto der 

Herrnhuter Missionshilfe
IBAN DE25 5206 0410 0000 4151 03
Evangelische Bank KasselBIC (Swift Code)
GENODEF1EK1
Zweck »Schwesternprojekt 2020«

Vielen Dank.

Schwesternbericht

Die Schwesternvertretung grüßt alle Schwestern. Sie blickt auf Höhepunkte in der Schwesternarbeit 2019 zurück und stellt das Schwesternprojekt 2020 in dem aktuellen Schwesternbericht 2019 vor. 

Aus den vergangenen Jahren: Schwesternbericht 2018Schwesternbericht 2017Schwesternbericht 2016

Der Spendenstand für das abgeschlossene Schwesternprojekt 2019 »Stärkung von Frauen im Dzaleka Refugee Camp in Malawi« betrug Ende 2019 2.800,00 €. Herzlichen Dank allen Geberinnen.

Die Schwesternwerkstatt

Die Schwesternwerkstatt ist der Ort der Begegnung für alle Schwestern in Deutschland. Sie findet einmal im Jahr statt. Hier legt die Schwesternvertretung Rechenschaft ab über ihre Arbeit. Die Schwesternwerkstatt wählt die Schwesternvertretung.

Voraussichtlich vom 28. bis 30. Januar 2022 findet die nächste Schwesternwerkstatt mit dem Thema »Wie das Leben so läuft« in Neudietendorf statt. 

Nachfolgend Eindrücke der 20. Schwesternwerkstatt.  

Feedback von Schw. Lessing 

20-jähriges Bestehen der Schwesternwerkstatt ein Bericht von Schw. Goodwin 

»Wunder gibt es immer wieder …« war das Thema der Schwesternwerkstatt 2019, die vom 7. bis 9. Februar 2020 im Zinzendorfhaus in Neudietendorf stattfand.

Schwesternvertretung

Die Schwesternvertretung besteht aus den im Jahr 2019 gewählten Schwestern aus dem Nord-, Ost- und Südwestteam der Brüdergemeinen in Deutschland. Ihr Ziel ist es, die Schwesternarbeit zu vernetzen und Ansprechpartnerin für die Direktion (Kirchenleitung) zu sein. Die Schwesternvertretung ist Bindeglied zur internationalen Schwesternarbeit, zur ökumenischen Frauenarbeit und zur Weltgebetstagsarbeit. Die Schwesternvertreterinnen halten Kontakte zu den Schwestern in den Nachbarländern (Norden - Niederlande, Osten - Tschechien, Südwesten - Schweiz).

v. l. Chr. Mayatepek, I. Heuer, E. Waas, M. Lessing

neu für den Norden: Christina Mayatepek christina.mayatepek(at)gmx.de und Iris Heuer Ires.heuer(at)gmail.com

und wiedergewählt
für den Osten: Erdmuth Waas erdmuth.waas(at)gmail.com
für den Südwesten Margit Lessing lessing(at)ebg-neuwied.de