Donnerstag, 15. April 2021

Zum Thema »Mission und Sklaverei«

"Sklaventransport", Archiv der Basler Mission, QQ-30.006.0048.

Einem brisanten, bisher nur ansatzweise aufgearbeiteten Thema widmet sich »Mission 21«, Basel, die schweizerische Partnerorganisation der Herrnhuter Missionshilfe am 28. April und 27. Mai 2021 mit zwei Online-Veranstaltungen, jeweils mit Diskussion. Mehr hier und hier inkl. Links zur Registrierung. Am 28. April referiert Dr. Jan Hüsgen über »Inseln der Menschlichkeit? Mission und Sklaverei am Beispiel der Herrnhuter Brüdergemeine«. Anschließend folgt ein Kurzreferat von Andrea Rhyn über »Gegen das christliche Moralgesetz: Mission und Sklaverei am Beispiel der Basler Mission«. Im Mai referiert Dr. Emily Conroy-Krutz über »Christlicher Imperialismus in der amerikanischen Kolonisation Liberias«.

Dr. Jan Hüsgen ist Autor eines wichtigen, schon 2016 erschienenen Buches: »Mission und Sklaverei. Die Herrnhuter Brüdergemeine und die Sklavenemanzipation in Britisch- und Dänisch-Westindien«. Darin äußert er sich detailliert zum Sklavenbesitz der Brüdergemeine und zu deren Umgang mit versklavten Menschen. Zu einer Rezension seines Buches hier.