Samstag, 28. September 2019

»Schwesternhäuser Kleinwelka« – Vereinsgründung geplant

Aufruf und Einladung, die Entwicklung des historischen Areals mitzugestalten

In Kleinwelka (Bautzen) kündigen sich konkrete Schritte zu einer Vereinsgründung an. Nach verschiedenen ermutigenden Gesprächen mit dem künstlerisch-kulturell ausgerichteten Verein »Remise e.V.« in den Schwesternhäusern, einer »Begleitgruppe« und dem Ältestenrat (Kirchenvorstand) der Brüdergemeine ist eine Vereinssatzung für den neu zu gründenden Verein »Schwesternhäuser-Kleinwelka e.V.« entworfen worden.

Die Brüder-Unität möchte als Eigentümerin das Ensemble in kleinen Schritten sichern und denkmalgerecht sanieren, um darin eine bürgernahe soziale und kulturelle Nutzung zu entwickeln. Erste Sicherungsmaßnahmen sind im Gang bzw. geplant. Es wird auch die Anerkennung als »Denkmal von nationaler Bedeutung« angestrebt. Beim Besuch des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer Ende Mai, an dem auch OB Alexander Ahrens und weitere Persönlichkeiten teilnahmen, wurde deutlich, dass Politik und Öffentlichkeit das Projekt nach Kräften unterstützen wollen. Angestrebt wird ein breites Spektrum an Ideen und Initiativen, wobei bewusst auch Menschen über die engere Region und kirchliche Kreise hinaus angesprochen werden sollen.

Hiermit werden nun alle Interessenten zu einem Treffen am 

Sonnabend, 12. Oktober 2019 um 17.00 Uhr

in die Remise (Zinzendorfplatz 7, Bautzen-Kleinwelka) eingeladen, wo in einem größeren Kreis die Vereinsgründung vorbereitet werden soll. Die Vereinsgründung selbst wird für den 23. November 2019 angestrebt.

Kontakt: Simon Schulze, s.schulze(at)ebu.de