Dienstag, 12. Januar 2021

Herrnhuter Kirchensaal ist wieder dicht

Am 12. Januar ist im Kirchensaal in Herrnhut der letzte Fensterflügel wieder eingebaut worden. Die Fenster waren im Sommer 2020 für eine gründliche Überarbeitung und Reparatur durch eine Fachwerkstatt ausgebaut worden. Dort wurden sie auch zu energetischer Sparsamkeit ertüchtigt, indem sie eine dritte Scheibe erhielten.

Mit dem Einbau endet die Zeit der Folienfenster, hinter denen die Gemeinde bis zum Spätherbst ihre Gottesdienste feierte – dadurch manchmal sehr nah am Leben und Lärm der umgebenden Straßen.

Insgesamt macht das große Vorhaben der Saal-Sanierung sichtliche Fortschritte: Die seit dem Kriegsende fehlende »Schwesternempore« existiert wieder und die Wandflächen haben bereits den ersten Neuanstrich. In Kürze kann das Gerüst abgebaut werden, das den ganzen großen Raum dann fast ein Jahr lang vollständig ausgekleidet hat.

Hier mehr Nachrichten über die Sanierung des Kirchensaales.