Donnerstag, 2. Mai 2019

Brunnen in Königsfeld eingeweiht

Einweihung des Brunnens auf dem Zinzendorfplatz Königsfeld durch Schulen und Kindergarten 2019-04-29; Foto Jens Hagen

Gut 200 Jahre nachdem in der Mitte des Zinzendorfplatzes in Königsfeld ein erster Brunnen gebaut wurde, sprudelt dort seit Montag, 29. April, wieder Wasser. Die Zinzendorfschulen weihten dieses symbolträchtige Bauwerk ein. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen waren dabei, auch die Kinder der Grund- und Hauptschule sowie des Kindergartens Arche. – Der grundlegend sanierte und neu gestalte zentrale Platz der Gemeinde soll insgesamt im Oktober 2019 offiziell eingeweiht werden.

Schulpfarrer Christoph Fischer rief ins Bewusstsein, dass unbegrenzter Zugang zu frischem Wasser in großen Teilen der Welt nicht selbstverständlich ist, heute seien sicheres Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen als grundlegende Menschenrechte anerkannt. Brunnen in Brüdergemeinsiedlungen haben nicht nur eine versorgungstechnische sondern auch eine theologische Bedeutung, erklärte Fischer und zitierte aus der Bibel: »Jesus Christus spricht: Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.«

Anders als der neue Sandsteinbrunnen versorgte sein historisches Vorbild vom Jahr 1813 an die Bürger des Ortes mit Frischwasser. Er wurde damals aus der Quelle im Rotwald gespeist und war über viele Jahrzehnte die einzige Wasserentnahmestelle für die Einwohner.