Mittwoch, 20. Oktober 2021

Brüdergemeine – eine achtsame Kirche?

Gemeindienstkonferenz 2021 - Fragen an die Direktion

Vom 18. bis 22. Oktober fand in Zierenberg die Gemeindienstkonferenz 2021 statt. Dies ist die zentrale Fortbildungs- und Informationsveranstaltung für die Pfarrer und Pfarrerinnen in der Brüdergemeine sowie Hauptamtliche in der Jugendarbeit und Kirchenmusiker – alle, die auf verschiedene Weise vor Ort im Verkündigungsdienst arbeiten. Fünf Tage voll mit Information, Austausch, gegenseitiger Stärkung, Networking, Gemeinschaft …

Leitthema der Tagung war »Achtsame Brüdergemeine«. Es geht um Missbrauch in der Kirche – wie gehen wir damit um, was müssen wir dringend tun? Schw. Heleen Zorgdrager, Theologieprofessorin in Amsterdam, gestaltete einen Tag über ihre Forschungen zu Macht, sexuellem Missbrauch und Achtsamkeit in der Kirche. Sie hat auch wertvolle Erfahrung aus ihrer Mitarbeit in der niederländischen SMPR-Kommission, die in Fällen von Missbrauch in der Kirche die Untersuchungen durchführt. In der Region Deutschland existiert eine entsprechende Kommission. Els Deenen, Gemeindeberaterin der protestantischen Kirche in den Niederlanden, ließ die Teilnehmer ein typisches Szenario »Missbrauchsfall in einer Kirchgemeinde« miterleben.

Drei Mitglieder der Direktion (Kirchenleitung) standen einen Abend lang Rede und Antwort zu allen Fragen, die die Gemeinden beschäftigen und zu Prozessen in der Kirche. Zwei Bischöfe aus der Provinz waren anwesend. Fast ein Drittel der 45 Teilnehmer, unter ihnen sieben Kinder, waren Niederländer. Deswegen verlief die Tagung durchgehend zweisprachig.