Montag, 10. September 2018

20 Jahre Rettung des Zinzendorfschlosses

Am Samstag, 8. September 2018, wurde in Berthelsdorf bei Herrnhut das 20-jährige Bestehen des »Freundeskreises Zinzendorf-Schloss Berthelsdorf e.V.« feierlich begangen. Pfarrer i.R. Andreas Taesler, der Vorsitzende des Vereins, erinnerte daran, wie damals vor allem das Schlossgebäude angesichts seines Zustandes auch von Fachleuten schon verloren geglaubt war. Heute erstrahlt es innen wie außen, dazu der ehemalige Kuhstall – heute »Kulturspeicher«. Die Gebäude und der großzügige Schlosshof werden inzwischen zunehmend von öffentlichen und privaten Veranstaltern gerne genutzt. Ein Highlight war sicherlich das Open-Air-Konzert mit dem Dresdener Kreuzchor zu Pfingsten 2018, den die Herrnhuter Sterne nach Berthelsdorf geholt hatten. Zur Zeit der Entstehung Herrnhuts – vor knapp 300 Jahren – war das Schloss Wohnsitz des jungen Grafen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und seiner Familie, später bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts Sitz der Kirchenleitung der Brüder-Unität. Benigna Carstens von der derzeitigen Kirchenleitung würdigte die Arbeit des Vereins unter anderem, weil er die Bürger Berthelsdorfs mit ihrem Schloss zusammengebracht habe wie nie zuvor.