Helfen Sie mit Ihrer Spende

Die Brüder-Unität nimmt viele gesellschaftliche und kirchliche Aufgaben und Dienste wahr: die Herausgabe und weltweite Verbreitung der Losungen, pädagogische Arbeit in Kindergärten und Schulen, soziale Dienste an behinderten und alten Menschen, die weltweite missionarische Arbeit.

Viele unserer Dienste und Angebote sind auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Einige aktuelle Spendenprojekte stellen wir Ihnen hier vor. Und wir bitten: Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, anderen Menschen in ihren Bedürfnissen und Nöten aktiv zur Seite stehen zu können.

Albanien: Ein neuer Kindergarten für Burrel

»Wir haben einen guten Ruf,« sagt Albana Cakoni, Pädagogin im Kindergarten der Brüdergemeine in Burrel, »denn unsere Kinder gehören zu den Besten in der Schule. Die Eltern haben festgestellt, dass es sich lohnt, ihre Kinder zu uns zu schicken.« Doch mehr als 18 Kinder kann der Kindergarten derzeit nicht aufnehmen. Es fehlen größere Räumlichkeiten. Doch es scheint, dass der Traum von einem neuen Kindergartengebäude bald wahr werden kann. Mehr ...

Förderzentrum in Palästina braucht Neubau

Ein Neubau für die Berufsschule ist besser als Altes zu renovieren. Zu diesem Ergebnis kam nach langen Überlegungen das Leitungsteam des Förderzentrums »Sternberg«. Je mehr Kinder und Jugendliche die Förderschule verlassen, desto drängender wird die Frage, was danach geschieht. Deshalb gibt es seit etlichen Jahren das Angebot einer Ausbildung für den haus- und landwirtschaftlichen Bereich. Mit dem Neubau wird dieser Arbeitszweig gestärkt und ausgebaut. Für den Bau fehlen noch 46.000 Euro.

Burundi: Losungen 2014 in Kirundi

»Infungurwa Yaburimusi« heißen die Losungen in der Sprache Kirundi. 3.000 Exemplare wurden für 2013 gedruckt. »Dieses Unternehmen wäre für uns ohne die Unterstützung aus der Herrnhuter Brüdergemeine nicht durchführbar«, sagt Pfarrer Clement. »Wir können nur wenige Exemplare verkaufen. Es fehlt den Menschen an Geld. Außerdem kennen nicht alle die Losungen aus ihrer Zeit in Tansania. Wir brauchen einen langen Atem, auch wenn ich mir sicher bin, dass großes Interesse an den Losungen besteht.« Auch 2014 soll es die Losungen in Kirundi geben. Mehr Informationen

Sambia: Sehnsucht nach den Losungen

Seit 2010 erscheinen die Losungen in Bemba, der Sprache, die in Sambia von den meisten Menschen gesprochen wird. Unerwartet schnell haben sie sich dort verbreitet und gehören zum Alltag. Agnes Mumba berichtet: »Ich bin sehr dankbar dafür, dass es die Losungen gibt. Bisher kam ich nie dazu, jeden Tag in der Bibel zu lesen. Der Alltag ließ mir einfach keine Zeit. Mit den Losungen hat sich das geändert. Nun bekomme ich täglich meine geistliche Nahrung. Ich möchte sie nicht mehr missen.« Lesen Sie mehr über die Losungen in Sambia und wie Sie helfen können.

Neue Schularbeit in Lettland

Schülerinnen und Schüler der Christian-David-Schule in Kalna und Grostona (Lettland)

Als erste private Grundschule in Lettland entstand 1991 die heutige »Christian-David-Schule«, eine Internatsschule in Grostona (Region Madona). Eine ökumenische Lebensgemeinschaft engagierter christlicher Pädagogen kümmert sich hier um vernachlässigte und aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammende Kinder. Zum Konzept der Schule gehört die Selbstversorgung mit Grundnahrungsmitteln. Zu diesem Zweck bewirtschaften die Schülerinnen und Schülern eigene Gärten und Äcker und halten Kühe. Im Unterricht wird auf Musik, bildende Kunst und Sport besonderer Wert gelegt. Bitte helfen Sie mit, die Schule weiter auszubauen und den laufenden Schulbetrieb zu finanzieren.