Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Herrnhuter Bote aktuell

Nachrichten aus der Herrnhuter Brüdergemeine

Ausgabe 43 vom 2. Mai 2014

Liebe Leserin, lieber Leser,

wieder blickt der Herrnhuter Bote aktuell auf besondere Ereignisse zurück – aber besonders auch voraus. Sehen Sie sich die Veranstaltungen an, es könnte etwas für Sie dabei sein – der Plan für die Schreibwerkstatt ist zum Beispiel erst in den letzten Wochen entstanden. Vielleicht kennen Sie auch jemanden, dem Sie sie weiterempfehlen mögen. Mit den vorgestern gezogenen Losungen reichen wir nun schon bis ins Jahr 2017. Da das das Jahr des Reformationsjubiläums ist, waren Journalisten angereist, die besonders auf die Losung für den 31. Oktober 2017 warteten. Veröffentlicht wird aber auch diese erst, wenn das ganze Losungsbuch im Sommer 2016 erscheint. Bis dahin gibt es aber auch schon Gottes Begleitung an jeden neuen Tag!

Herzliche Grüße aus Herrnhut, Ihr Erdmann Carstens

Die Losungen für 2017 stehen fest


Am 30. April wurden in Herrnhut die Losungen für das Jahr 2017 gezogen. Als ökumenischer Gast war neben Mitgliedern der Kirchenleitung der Europäisch-Festländischen Brüder-Unität Rosemarie Wenner, Bischöfin der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK), aktiv am Losungsziehen beteiligt. Für die Losungen steht eine Sammlung von 1.824 alttestamentlichen Bibelversen zur Verfügung. Etwa zweieinhalb Jahre im Voraus werden aus knapp 1.100 Sprüchen die Losungen für jeden Tag des Jahres gezogen. Um häufige Wiederholungen zu vermeiden, pausieren die Losungsverse der letzten beiden Jahrgänge. Mehr ...

Erste Schreibwerkstatt Jugendlosungen


Achtung, 16- bis 29jährige! Vom 15. bis 20. August 2014 findet in Herrnhut die erste Schreibwerkstatt Jugendlosungen statt. Sprache finden - Wie sage ich, was in mir ist? Texte feilen - Wie wird Geschriebenes besser? Lesen trainieren - Was steht da und was dahinter? Worte designen - Wie gestalte ich Bibelverse modern? Begleiten werden uns Profis aus Journalismus und Theologie. Eure gelungenen Texte werden in den Jugendlosungen 2016 veröffentlicht! Kosten: 75 Euro, Plätze: 12, Anmeldung: bis Mitte Juni an Benigna Carstens, benigna.carstens(at)ebu.de Evang. Brüder-Unität, Zittauer Straße 20, 02747 Herrnhut, Deutschland

Das Unitäts-Frauenbüro stellt sich vor


Die Zeitschrift der nordamerikanischen Brüdergemeine »The Moravian« widmet den Großteil ihres Märzheftes der Vorstellung des Unitäts-Frauenbüros. Download hier. Die ständige Einrichtung mit dem Namen »Unity Women's Desk« (UWD) ist 2011 gegründet worden, sie ist in Winston- Salem/North Carolina ansässig und arbeitet ehrenamtlich. Geleitet wird das Büro von Pfarrerin Patricia Garner, USA. Es hat das Ziel, besondere Nöte und Bedürfnisse der Frauen in der weltweiten Brüder-Unität zu benennen und entsprechend Hilfe zu leisten: Förderung von Bildung, Gesundheit und Frauenrechten; Stipendiengewährung; Kampf gegen Gewalt und Armut; Gebetsdienst. Ein Netz von Koordinatorinnen in allen Provinzen, Missionsprovinzen und Missionsgebieten und der via Skype in Verbindung stehende Leitungskreis sorgen für die Umsetzung. Das Unitäts-Frauenbüro ist der Unitätsdirektion der weltweiten Brüder-Unität unterstellt. Der Vorstand, der von der Unitätsdirektion eingesetzt wird, bestimmt die Richtlinien des UWD und genehmigt alle Zahlungen und Projekte. Er besteht aus je einer Frau aus den vier Regionen der Unität: Schw. Angelene Swart (Afrika), Schw. Sallie Greenfield (Amerika) und Schw. Muriel Held (Karibik). Europa ist durch Schw. Erdmute Frank, Pfarrerin in Herrnhut, vertreten. Durch ein System von regionalen Büros (Subdesks) und Koordinatorinnen in den verschiedenen Unitätsprovinzen werden Informationen verbreitet und Anträge für Stipendien und Kredite entgegengenommen.  www.unitywomensdesk.org – Seit 2013 gibt es einen offiziellen Flyer, welcher jetzt auch Deutsch vorliegt. Hier...

»Smart World«


Googeln, twittern, facebooken, posten, liken, skypen... Die Meisten tun es täglich. Alles besser? Wie verändern sich unser Verhalten, unsere Kontakte, unsere Beziehungen? Die Deutsch-Estnischen Jugendbegegnung vom 10. bis 19. August 2014 in Südwestdeutschland lässt jedes Smartphone alt aussehen. Denn hier wird gelacht, gespielt, geredet, getanzt und geliked, aber ganz persönlich. Mehr...

Herrnhaag – Denkmal von nationaler Bedeutung


In den letzten Jahren gab es in Herrnhaag deutlich sichtbare Schritte des Wiederaufbaus, so entstand 2013 die seit Jahrzehnten geforderte Löschwasserzisterne. Der Schwung dieser Projekte soll genutzt werden, um auch 2014 wichtige Akzente zu setzen. Dazu gibt es nun einen prominenten Helfer: Der CDU-Generalsekretär und Bundestagsabgeordnete für den dortigen Wahlkreis, Dr. Peter Tauber, besuchte Herrnhaag am 12. April mit der Ankündigung, das Ensemble für eine Bundesförderung zu empfehlen. Zwar ist die Denkmalpflege Länderangelegenheit, bei Denkmälern von nationaler Bedeutung kann der Bund jedoch unterstützen. Nun hoffen die Herrnhaager Verantwortlichen auf eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Denkmal- und Brandschützern, um die geplanten brandschutztechnischen Bauabschnitte zeitnah umsetzen zu können. Damit soll sichergestellt werden, dass die im weiten Umkreis beliebten kulturellen und kirchlichen Veranstaltungen weiter stattfinden können. Lesen Sie mehr ...  

7. Herrnhuter-Diakonie-Gespräch: »Inklusion in Palästina?«


Die beiden Behinderteneinrichtungen innerhalb der Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine, das Förderzentrum »Sternberg« bei Ramallah in Palästina und die Herrnhuter Diakonie verbindet seit Herbst 2010 eine Partnerschaft. Vom 28. bis 31. Mai sind Ghada Naser, die Direktorin des Zentrums, und Farah Odeh, der Verwaltungsleiter, erneut zu Besuch in Herrnhut. Anlässlich dieses Besuches lädt die Stiftung Herrnhuter Diakonie am 30. Mai um 19.30 Uhr zum 7. Herrnhuter Diakonie-Gespräch herzlich in die Arche, Herrnhut ein. Thema: »Inklusion in Palästina? Welche Auswirkungen hat die UN-Behindertenrechtskonvention auf die Situation geistig Behinderter und ihrer Familien?« Mehr...

Die Zinzendorfschulen Königsfeld


Die Zinzendorfschulen Königsfeld stehen seit einiger Zeit vor der Aufgabe, sich im Wettbewerb nachhaltig als ganz besondere Bildungseinrichtung zu behaupten. Die Direktion sieht die Notwendigkeit, die Strukturen des Schulwerks zukunftsfähig zu gestalten. Deshalb hat sie nach intensiver Diskussion beschlossen, die pädagogische Gesamtleitung in eine Hand zu legen, so dass das Königsfelder Schulwerk in Zukunft durch eine Doppelspitze (pädagogische und Wirtschaftsleitung) geleitet werden wird. Die Direktion hat entschieden, nach dem Ausscheiden von Herrn Rainer Wittmann die pädagogische Gesamtleitung Herrn Johannes Treude zu übertragen. Die Ebene unterhalb der Schulleitung soll durch sinnvolle Kompetenzzuweisung gestärkt werden. www.zinzendorfschulen.de

Jubiläum - 250 Jahre Unitätsarchiv Herrnhut


2014 kann das Unitätsarchiv in Herrnhut auf 250 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Aus diesem Anlass findet vom 26. bis 29. Juni 2014 im Herrnhuter »Tagungs- und Erholungsheim« eine Jubiläumstagung unter dem Zinzendorf'schen Motto »... so müssen wir denn ein Archiv der Wahrheit haben« statt. Zum Jubiläum ist bei der Comenius-Buchhandlung Herrnhut kürzlich der repräsentative und reich bebilderte Band Das Unitätsarchiv. Aus der Geschichte von Archiv, Bibliothek und Beständen, von Rüdiger Kröger, Claudia Mai und Olaf Nippe mit Fotografien von Michael Kießling erschienen. Das Buch hat 160 Seiten und kostet 24,95 Euro; ISBN: 978-3-9814838-5-7. Im Unitätsarchiv werden unter anderem die wichtigsten Unterlagen zur Herrnhuter Mission sowie zur Geschichte und Gegenwart der weltweiten Brüder-Unität und aller ihrer Provinzen aufbewahrt. Zum Online-Shop hier.

Ostern 2014 in Albanien


Der zentrale Ostergottesdienst der Brüdergemeine in Albanien stand 2014 unter ganz besonderen Segen. Davon ist in einem schriftlichen Bericht des Vorstandes die Rede – Download hier. Etwa 150 Personen aus fünf Gemeinden hatten sich für zwei Stunden im Gemeindezentrum in Tirana versammelt, um Predigten und Lesungen zu hören, zu singen und zu beten, Grußworte und Berichte auszutauschen sowie diejenigen besonders zu feiern, die zuletzt getauft worden waren. Weil zur Brüdergemeine in Albanien in der Mehrzahl Kinder und Jugendliche gehören, war es für alle eine große Freude, dass auch viele Eltern und Geschwister der Mitglieder der Einladung zur Teilnahme an diesem Gottesdienst gefolgt waren.

In eigener Sache

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann sagen Sie es bitte weiter. Sie können den Newsletter gleich an Freunde und Bekannte weiterleiten und zum Abonnieren einladen.

Gefällt Ihnen unser Newsletter nicht? Haben Sie Änderungswünsche und Anregungen? Dann schreiben Sie uns.

Impressum
Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Zittauer Straße 20 · 02747 Herrnhut · Deutschland
Telefon: +49 (0) 35873 487-0 · E-Mail: presse@ebu.de
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV ist Erdmann Carstens.

Alle durch die Nutzung des Newsletters anfallenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. Eine Weitergabe an Dritte oder ein Verkauf von E-Mail-Adressen findet nicht statt.
Sollte Ihr E-Mail-Programm ihn nicht korrekt darstellen, können Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser anzeigen.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich beim Newsletter-Service auf unserer Website www.herrnhuter.de mit %PERS_EMAIL% am %PERS_DATE% %PERS_TIME% angemeldet haben.

Wenn Sie den "Herrnhuter Bote aktuell"-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Newsletter abbestellen.

Mit Ihren Anfragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an presse@ebu.de.