Donnerstag, 28. April 2016

Losungen für den Jahrgang 2019 gezogen

Seit Dienstag, 26.4.2016, stehen die Losungen für das Jahr 2019 fest. Sie werden traditionell in Herrnhut aus einem Gesamtbestand von ca. 1800 Worten des Alten Testaments gezogen. In den kommenden zwei Jahren werden nun zu jeder Losung ein neutestamentlicher »Lehrtext« und ein Gebet oder Lied ausgesucht. Sobald dies für die deutsche Ausgabe getan ist, beginnen die Redakteure für die über 50 anderen Sprachen, in denen die Losungen weltweit erscheinen, mit ihrer Arbeit.

Das Ziehen der Losungen geschieht immer an einem Tag in der Nähe des 3. Mai, dem Tag, an dem 1728 das erste Losungswort – damals noch mündlich – in der Herrnhuter Gemeinde verbreitet wurde. Das Losungsziehen beginnt mit einer Andacht im Saal des »Vogtshofes«. Diesmal nahmen daran im Rahmen einer internen Fortbildung über 30 Mitarbeitende der Unitätsverwaltungen in Bad Boll, Herrnhut und Zeist (NL) teil. Mehr als 20 von ihnen sind mehr oder weniger stark auch mit dem Entstehen oder dem Vertrieb der Losungen oder mit dem Kontakt zu den Losungslesern befasst.