Donnerstag, 2. Juli 2015

Die Bahnschlichtung und die Losungen

Auf der Pressekonferenz zur erfolgreichen Schlichtung im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn war es eher eine Nebenbemerkung, durch die Kommentierung im WDR-Fernsehen am 1. Juli wurde es jedoch kräftig unterstrichen: Die Losungen haben hier eine Rolle gespielt. Der Schlichter auf Seiten der GDL, Bodo Ramelow (Linke), Ministerpräsident von Thüringen, erklärte vor der Kamera. »Es glaubt uns ... kein Mensch, wir haben keinen Schlichtungstag begonnen, in dem wir nicht gemeinsam die Herrnhuter Losungen gelesen haben.« Ramelow ist Christ. Die Redakteurin des WDR hat auch selber noch einmal nachgeschaut und festgestellt, dass gerade am ersten Verhandlungstag (27. Mai) das Bibelwort wegweisend gewesen sein könnte. Zum Kommentar im WDR-Fernsehen