Montag, 15. Juni 2015

Ökumenisches Hus-Gedenken wird in der katholischen Welt beachtet

Im Rahmen des Jan Hus Gedenkjahres fand in Hamburg am 13. Juni 2015 in der Heilandskirche Winterhude eine ökumenische Gedenkfeier statt, die bis nach Österreich wahrgenommen wurde. Offizielle Veranstalterin war die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Hamburg, einladende Gemeinde war die Herrnhuter Brüdergemeine Hamburg, die über die »Uhlenhorster Concordie« seit 2004 mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst verbunden ist. 

An der Gedenkfeier wirkten Bischöfin Kirsten Fehrs von der Nordkirche und Weihbischof Hans-Jochen Jaschke vom Erzbistum Hamburg sowie Pastor Stefan Richter von der Brüdergemeine mit. »Es ist höchste Zeit und ein wichtiges Zeichen, dass unsere Kirche Jan Hus als glaubwürdige christliche Persönlichkeit anerkennt«, sagte Jaschke.

Das Jahr, in dem sich die Verbrennung des Jan Hus zum 600. Mal jährt, wird in allen Gemeinden der Evangelischen Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine besonders begangen. Die Europäisch-Festländische Brüder-Unität hat den Jan Hus Predigtpreis ausgelobt.