Freitag, 12. Juni 2015

Jan Hus Predigtpreis noch bis zum 6. Juli

Über 50 Predigten, darunter 7 in Tschechisch und 8 in Niederländisch sind dreieinhalb Wochen vor Ende der Abgabefrist bereits in Herrnhut bzw. Zeist/NL eingegangen. Am 6. Juli, dem Tag, an dem vor 600 Jahren der tschechische Prediger Jan Hus in Konstanz auf dem Scheiterhaufen starb, besteht die letzte Möglichkeit, Predigten abzuschicken, die "wie Jan Hus ihre Kraft aus der Bibel schöpfen, eine verständliche Sprache gebrauchen und Kirchen und Gesellschaft nicht schonen", so die Ausschreibung. Die eingereichten Predigten müssen nicht extra für diesen Zweck entstanden sein, sie müssen aber einer echten Predigtsituation entstammen. Die Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine hat den Preis für die drei besten Predigten ausgelobt, darunter einen Jugendpreis für Prediger oder Predigerinnen unter 27 Jahren. Sie sieht in Jan Hus und der böhmischen Reformation des 15. Jahrhunderts eine ihrer Wurzeln. Das Vermächtnis des Jan Hus hat in unserer Zeit nichts an Aktualität verloren, es mahnt dazu, Wahrheit und Orientierung in der Bibel zu suchen. Sein Zeugnis ist es wert, gerade in der Luther-Dekade hervorgehoben zu werden. Martin Luther selber hat sich ausdrücklich auf Jan Hus bezogen. Alle Einzelheiten zum Jan Hus Predigtpreis und viel über Jan Hus findet man unter www.herrnhuter.de/predigtpreis/. Die Preisverleihung findet am 1. November im Rahmen einer Hus-Tagung in Herrnhut in der Oberlausitz statt.