Montag, 23. März 2015

Melania Mrema-Kyando im »Deutschlandradio Kultur«

Melania Mrema-Kyando und Claudia Zeising

Unter der Überschrift »Die Kranke, die die Kirche heilt« hat der Sender »Deutschlandradio Kultur« Anfang März 2015 ein Interview mit Melania Mrema-Kyando, Pfarrerin der Brüdergemeine in Tansania und Leiterin der Frauenarbeit der Südprovinz, ausgestrahlt. Der Beitrag erzählt das Leben und würdigt die Leistung der auch in Deutschland gut bekannten Aktivistin im Kampf gegen HIV/Aids. Weil Melania Mrema-Kyando selbst offen über ihre Infektion mit dem HI-Virus spricht, hat sie schon tausende betroffene Frauen und Männer zu einem offenen Umgang mit der Krankheit ermuntern können. Damit rettete sie vielen Menschen das Leben bzw. verhalf ihnen zu mehr Lebensqualität. Der Radiobeitrag kann hier nachgehört werden. In dem Beitrag kommt auch Claudia Zeising aus Deutschland zu Wort, die derzeit als Beraterin der Frauenarbeit der Brüdergemeine in Tansania arbeitet.