Montag, 10. Februar 2014

Auffälliges Päckchen aus Indien

Die Losungen kommen aus Herrnhut. Warum kommen hier dann ab dem Sommer fast wöchentlich kleinere oder größere Päckchen oder Pakete an, in denen Losungen sind? Weil alle Losungen in Fremdsprachen (außer Englisch, Spanisch, Französisch und den sogenannten Ursprachen Hebräisch und Griechisch) im Ausland gedruckt werden. Das geschieht meistens direkt vor Ort in Verantwortung dortiger Kirchen, Missionsorganisationen oder Privatpersonen. Diese bekommen zunächst die Manuskripte, und ein bis anderthalb Jahre später kommen dann nach und nach ungefähr 50 Sendungen in Herrnhut an, mal 5, mal 200 Exemplare. Wozu? Weil viele Anfragen, aus Deutschland oder weltweit, nach bestimmten Sprachen hier in Herrnhut eingehen - schließlich ist hier der Ursprungsort. Dabei konnte es dann auch mal zu dem Kuriosum kommen, dass das Star-Mountain-Rehabilitation-Center (Sternberg; Ramallah, Palästina) seine arabischen Losungen in Herrnhut bestellte, die zuvor in Jerusalem gedruckt worden waren. Den weitesten Weg nach Herrnhut haben die indonesischen Losungen.