Mittwoch, 29. Juni 2016

Cora Antonio neu im Exekutiv-Komitee des ÖRK

Cora Luisa Antonio Matamoros aus Puerto Cabezas (Nikaragua), in der Vergangenheit zweimal Vorsitzende der Unitätsprovinz Nikaragua, wurde am 27. Juni 2016 als eines von elf neuen Mitgliedern in das Exekutiv-Komitee des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen gewählt. Die Wahl erfolgte auf der Tagung des Zentralausschusses vom 22. bis 28 Juni 2016 im norwegischen Trondheim. Das insgesamt 24-köpfige Exekutiv-Komitee tritt alle zwei Jahre zusammen. Es trägt Mitverantwortung für die Leitung des ÖRK, sorgt für die Umsetzung der vom Zentralausschuss vorgegebenen Ziele, überwacht die Finanzen sowie die laufende Programmarbeit des ÖRK, genehmigt dessen Haushalt und entscheidet über dessen Personalpolitik. Mit dieser Wahl gehören dem Gremium zwei Mitglieder der weltweiten Brüder-Unität an. Dr. Paul Gardner (Unitätspronvinz Jamaika) ist schon länger im Exekutiv-Komitee.